Deep blue See

Montag, 23.11.2009
Wir werden beobachtetKorallenRiffbewohnerRiffbesucher

Heute wollen wir Strecke machen und hissen zusätzlich die Segel. Unser Ziel ist Whitsunday Island mit seinem weltberühmten Whitehaven Beach, einem Strand aus purem Silikat. Am Lagoon Rock machen wir noch einmal zum Schnocheln fest und jagen mit der Kamera die Riffbewohner um den einsamen Felsen. Diesmal ist deutlich mehr los, nur die wirklich großen Vertreter fehlen uns noch. Die schwimmen dann in der Bucht ums Boot, das Wasser ist voll von Riesenschildkröten, welche jedoch nur kurz Luft holen und dann wieder abtauchen. Steffen wird Wahnsinnig da er trotz Teamwork keine vor die Linse bekommt und droht ihnen mit Schildkrötensuppe. Sie bleiben unbeeindruckt und so gibt's keine Fotos. Eine völlig normale Nacht an Bord beginnt. Eine steife Brise aus Ost, lässt die Vessel ordentlich schaukeln und hält uns auf Trap. Immerhin will keiner seine Füße in den Sand graben, wenn er morgens vom Boot springt. Jeder überprüft im Laufe der Nacht den Tiefenmesser, die Ankerkette, den Abstand zum Strand und ob das Dingey noch da ist. Ergänzt wird das Ganze durch schlaftrunkene Hirngespinste von eindringenden Kapermanschaften, welche hervorgerufen durch geräuschvolle Kontrollgänge des einen,  wieder Kontrollgänge eines anderen Crewmitgliedes  provozieren. Nichts für Schwache Nerven, der Morgen bringt dann aber Aufklärung.

RiffRiffbewohnerSteffen beim TauchgangVorbereitungHolger beim Schnorcheln

 

Navigation

Dieses Blog berichtet aus Australien (Urlaub).

Neueste Blogeinträge
Autor kontaktieren

Übersichtskarte